TVBlogger ist linkgeizig

TVBlogger ist eigentlich ein ganz netter Blog. Aber immer wieder nervt mich der Linkgeiz dort. Man nimmt dort Bezug auf andere Artikel, die auch Online verfügbar sind, ist aber so linkgeizig nicht dorthin zu verlinken. Aktuelles Beispiel ein Artikel zu möglichen Umstrukturierungen des Bundesliga-Spielplanes. Man nennt dort im Artikel Welt Online als Quelle und gibt es sogar am Ende des Artikels noch einmal als Quelle an. Aber verlinkt wird nicht. Das ist doch als Leser wirklich total ätzend. Muss man bei Interesse auf Welt Online erst einmal selbst suchen …

Was sind also die Beweggründe von TVBlogger nicht zu verlinken? Hat man Angst Besucher zu verlieren? Will man keinen Google Linkjuice rausgeben? Mich verärgert man damit auf jeden Fall immer wieder … und deshalb gibt es in diesem Beitrag für TVBlogger auch nur ein nofollow-Link.

Hier der Artikel auf Welt Online: Die Bundesliga gibt es bald nur als Häppchen

Meine aktuellen Top11 Serien

Meine Top11 der Serien die sich aktuell noch in Produktion befinden:

  1. Dr. House – eine der wenigen Serien die ich auf deutsch schaue.
  2. Battlestar Galactica – Sogar besser als das Original. Leider ist wohl nach der nächsten Staffel Schluss. Wird also Zeit die Erde zu finden.
  3. How I met your mother – Legendary.
  4. Heroes – Wuhu. Superhelden in Aktion.
  5. Life – Polizist geht unschuldig ins Gefängnis und kommt nach x Jahren wieder raus. Klagt sich zurück in Polizeitdienst …
  6. Simpsons – Gelber Dauerbrenner.
  7. Dexter – Massenmörder in Aktion. Aber der gute Dexter bringt wirklich nur andere Mörder um. Ist also eigentlich sogar ein Held …
  8. Doctor Who – Beste SciFi-Serie. Exzellenter britischer Humor.
  9. Stargate Atlantis – Man kann nie genug SciFi schaun …
  10. Chuck – Beste neue Serie der aktuellen US TV Season. Sehenswertes Opening.
  11. Monk – Und zum Abschluss die zweite Serie die ich auf deutsch schaue.

Schau ich zuviel Serien? Nö. Ein bisschen Entspannung muss schon sein. Im Zweifelsfall lernt man dabei halt englisch …

Warum keine deutsche Serie dabei ist? Sind halt alles nur minderwertige Produktionen …

Yingiz an die Börse!?

Einer Reihe von Berichten zufolge will das Internet-Netzwerk Yingiz im November an die Börse. Yingiz bündelt die Einkaufsmacht von Verbrauchern. Wenn ein Mitglied etwas kauft erhalten Mitglied und Yingiz eine Provision.

Ist ja auch egal was die machen. Auf jeden Fall hat es mich gewundert, dass es ein deutschsprachiges Internetangebot gibt, dass noch dieses Jahr an die Börse strebt, mir aber nicht wirklich bekannt ist. Und der Alexa Rankg verrät das die Seite bisher auch noch nicht mega-erfolgreich ist. Meine Meinung: Das wird nix.

Allerdings sollen zum Börsengang erst einmal die Mitglieder anteile an Yingiz erwerben. Ich hoffe die Mitglieder überlegen sich diesen Schritt gut.

Auf welche Programme und Webseiten könntewollte ich nicht verzichten?

Michael Arrington hat auf Techcrunch den Anfang gemacht und Michael Gray hat sich dieser Fragestellung angeschlossen. Versuche ich mich mal daran:

Delicious – 719 Bookmarks können nicht lügen. Für mich ideal um Artikel, Sammlungen und ähnliches zu bookmarken.

Bloglines – Immer noch meine Nummer 1 vorm Google Reader.

GMX – Was macht GMX in dieser Liste? Ich laß dort meine kompletten E-Mails zusammenlaufen und frag sie dort dann per Imap ab. So hab ich sie jederzeit überall verfügbar. Gmail ist zwar scheinbar eine Alternative, aber Google muss nicht alle meine Daten haben. Außerdem wäre ich mit so einer Mailumstellung schon ein paar Minuten beschäftigt …

WordPress – Als Blog für mich erste Wahl. Und auch als CMS gut zu gebrauchen.

Open Office – Wer braucht schon MS Office? Ich vermisse bisher bei Open Office keine Funktion.

Firefox – Auch wenn er mich in letzter Zeit manchmal durch seinen Ressourcenhunger nervt. Ohne die vielen Plugins mag ich net mehr browsen … beispielsweise die Plugins Search Status, Web Developer und del.icio.us.

Thunderbird – Und noch einmal Opensource … diesmal für meine E-Mails.

Amazon – Seit 1999 sicherlich jedes Jahr der Onlineshop, bei dem ich am meisten bestellt habe. Beim Service kann meiner Meinung nach kein anderer Großer mithalten.

iTunes – Hier mal ein Song, da mal ein Song und schon hat man ein paar hundert Songs angesammelt …

Trillian – Auch schon ein paar Jahre meine erste Wahl für ICQ und MSN-Chats.

Skype – Was wäre die Arbeitswelt ohne Skype Gruppenchats? Sicherlich eintöniger …

UltraEdit – Der Editor meiner Wahl. Ist sein Geld im Vergleich zu den sicherlich auch schon sehr guten Freeware-Programmen sicherlich wert.

Adobe Photoshop – Photoshop hat es zwar noch nicht geschafft aus mir einen Künstler zu machen. Aber immerhin reicht es für kleinere Basteleien, die ich im Rahmen meiner Landingpages brauche.

Ich mach hier jetzt zwar kein Blogstöcken draus, aber ich höre mir gerne an, welche Programme und Webseiten ihr nicht missen wollt.

Update:
Ultramon: Sollte in dieser Auflistung nicht fehlen. Damit macht das Arbeiten an 2 Monitoren erst richtig Spaß. Jeweils eine Taskabr für jeden Monitor und das einfache und schnelle verschieben von Fenstern zwischen den Monitoren machen dieses Tool für mich unverzichtbar.