Kategorie-Archiv: Allgemein

WordPress Datenbank täglich automatisch sichern

Bei der Vielzahl an Hackmeldungen von WordPress-Blogs macht man sich natürlich auch als noch nicht betroffener so seine Gedanken. In jedem Fall ist es empfehlenswert immer die neuste Version von WordPress und Plugins zu nutzen. Außerdem sollte man über ein aktuelles Backup verfügen. Ein Punkt in dem man schnell zu “schlampen” anfängt. Insofern bietet es sich an diesen Prozeß zu automatisieren:

  1. Neue E-Mail-Adresse anlegen. Es sollten möglichst große E-Mail-Anhänge unterstützt werden. Tipp: Google Mail lässt Anhänge von bis zu 20 MB Größe zu.
  2. WordPress-Plugin WordPress Database Backup installieren.
  3. Backup-Optionen für “Scheduled Backup” einstellen. E-Mail-Adresse angeben und Option “Einmal täglich” auswählen.
  4. Das tägliche Backup gelegentlich auf Funktionstüchtigkeit testen.

Mit einem aktuellem und sicher gelagertem Backup lässt es sich auf jeden Fall besser schlafen. :-)

Meine Plugins für Firefox

Bekanntlich ist Firefox einfach der bessere Browser. ;-) Und für den besseren Browser gibt es jede Menge Plugins. Hier meine Plugins:

  • ColorZilla – Wenn mir auf einer Seite eine Farbe besonders gefällt, lässt sich der Farbcode mit einer Pipette sehr einfach kopieren.
  • del.icio.us – Um einfach neue Bookmarks beim zu Yahoo gehörendem Bookmarkingdienst del.icio.us zu speichern.
  • Flashgot – Starten einzelner oder gebündelter Downloads unter Benutzung der gängigsten externen Download-Manager.
  • Free Download Manager – Flashgot arbeitet mit dem Free Download Manager zusammen.
  • Google Global - In verschiedenen Ländern googeln.
  • Google Toolbar for Firefox – Von Google und bietet eine ganze Reihe von Funktionen. Ich nutze hauptsächlich die Übersetzen-Funktion. Ist diese aktiviert muss man nur mit dem Mauszeiger über ein englischsprachiges Wort fahren und es wird die deutsche Übersetzung angezeigt.
  • Live HTTP Headers – Halt Live HTTP Headers. ;-)
  • Search Status – Zeigt den Google Pagerank, Alexa Rank und Compete Rank an. Gut für den ersten Eindruck, ob eine Seite “ernsthaften” Traffic hat.
  • ShowIP – Zeigt die IP der derzeit besuchten Seite an. Ganz nett um zu sehen welche IP bei einer Google-Suche getroffen wurde.
  • StumbleUpon – Zum durch das Web “stolpern”. Ruft von anderen StumbleUpon-Nutzern bewertete Seiten auf. Nutze ich allerdings nicht so häufig.
  • User Agent Switcher – Wenn man mal wieder der Googlebot sein möchte.
  • Web Developer – Das reinste Funktionswunder …

Weitere coole und unverzichtbare Plugins können gerne in den Kommentaren genannt werden.

Seid ihr denn alle wahnsinnig?? Dem Jojo sein Tagesablauf …

Friday hat den Anfang gemacht und SEOnaut und Co sind gefolgt. Da will ich mit meinem Tagesablauf nicht nachstehen, kann doch nicht sein dass jeder so früh aufsteht??

vor 12:00 Uhr aufstehen: Bin stolz drauf, dass ich es doch noch immer schaffe vor 12 Uhr aufzustehen … als erstes werden E-Mails gescheckt und ich klicke mich durch diverse Statistiken. Frühstück lohnt sich nicht mehr und Kaffee ist so direkt nach dem Aufstehen meist auch nicht mein Fall. Brauche ohnehin erst mal eine Stunde um auf Betriebstemperatur zu kommen. Also gibt es vielleicht ein Kakao und gegen 13:30 Uhr dann auch schon Mittagessen.

Nachmittags wird mehr oder minder intensiv gearbeitet. Zwischendurch mach ich dann schon mal eine Pause und schaue mir irgendeine Serienfolge an. Hab kürzlich Star Trek Voyager von Staffel 4 bis 7 nebenbei geschaut. Dank 2 Monitoren ist das aber meist eine Kombination aus Serie schaun und arbeiten, bloggen oder einfach nur surfen.

Kurz nach 18 Uhr ist dann Abendessen angesagt. Je nachdem mit Kaffee oder “Ostfriesentee”.

Irgendwann nach 19 Uhr geht es dann zurück an den PC. Noch ne Runde arbeiten. So zwischen 20 und 24 Uhr lässt sich meist am Besten arbeiten. Ab 24 Uhr schwenk ich dann meist von Arbeit auf Entspannung und schau mir noch irgendetwas an oder surfe im Netz.

Ins Bett geht es dann irgendwann zwischen 2 und 4 Uhr.

Das ist natürlich ein mehr oder minder theoretischer Tagesablauf. In der Realität sieht das jeden Tag immer etwas anders aus. Wenn man an etwas bestimmtem Interessantem dransitzt arbeitet man daran auch schonmal den ganzen Tag von 12 Uhr bis 5 Uhr. (Dann muss es aber auch Spaß machen. ;-) ). Und dann gibt es natürlich auch Tage an denen man einfach keine Lust hat …

Update: Im letztem Juni war mein Tagesablauf ähnlich dem heutigem. Größter Unterschied ist wohl das ich mittlerweile etwas später aufstehe.

Auf welche Programme und Webseiten könntewollte ich nicht verzichten?

Michael Arrington hat auf Techcrunch den Anfang gemacht und Michael Gray hat sich dieser Fragestellung angeschlossen. Versuche ich mich mal daran:

Delicious – 719 Bookmarks können nicht lügen. Für mich ideal um Artikel, Sammlungen und ähnliches zu bookmarken.

Bloglines – Immer noch meine Nummer 1 vorm Google Reader.

GMX – Was macht GMX in dieser Liste? Ich laß dort meine kompletten E-Mails zusammenlaufen und frag sie dort dann per Imap ab. So hab ich sie jederzeit überall verfügbar. Gmail ist zwar scheinbar eine Alternative, aber Google muss nicht alle meine Daten haben. Außerdem wäre ich mit so einer Mailumstellung schon ein paar Minuten beschäftigt …

WordPress – Als Blog für mich erste Wahl. Und auch als CMS gut zu gebrauchen.

Open Office – Wer braucht schon MS Office? Ich vermisse bisher bei Open Office keine Funktion.

Firefox – Auch wenn er mich in letzter Zeit manchmal durch seinen Ressourcenhunger nervt. Ohne die vielen Plugins mag ich net mehr browsen … beispielsweise die Plugins Search Status, Web Developer und del.icio.us.

Thunderbird – Und noch einmal Opensource … diesmal für meine E-Mails.

Amazon – Seit 1999 sicherlich jedes Jahr der Onlineshop, bei dem ich am meisten bestellt habe. Beim Service kann meiner Meinung nach kein anderer Großer mithalten.

iTunes – Hier mal ein Song, da mal ein Song und schon hat man ein paar hundert Songs angesammelt …

Trillian – Auch schon ein paar Jahre meine erste Wahl für ICQ und MSN-Chats.

Skype – Was wäre die Arbeitswelt ohne Skype Gruppenchats? Sicherlich eintöniger …

UltraEdit – Der Editor meiner Wahl. Ist sein Geld im Vergleich zu den sicherlich auch schon sehr guten Freeware-Programmen sicherlich wert.

Adobe Photoshop – Photoshop hat es zwar noch nicht geschafft aus mir einen Künstler zu machen. Aber immerhin reicht es für kleinere Basteleien, die ich im Rahmen meiner Landingpages brauche.

Ich mach hier jetzt zwar kein Blogstöcken draus, aber ich höre mir gerne an, welche Programme und Webseiten ihr nicht missen wollt.

Update:
Ultramon: Sollte in dieser Auflistung nicht fehlen. Damit macht das Arbeiten an 2 Monitoren erst richtig Spaß. Jeweils eine Taskabr für jeden Monitor und das einfache und schnelle verschieben von Fenstern zwischen den Monitoren machen dieses Tool für mich unverzichtbar.

Ansichtskarte von der Côte d’Azur

Der Affiliateboy scheint der Meinung zu sein, dass eine Ansichtskarte von der Côte d’Azur an mich ein guter Linkbait ist. Hey, wenn ich hier aus dem Fenster schaue sehe ich weder schönes blaues Wasser, geschweige denn Sonne. Stattdessen einen trüben Himmel der vermutlich heute noch seine Schleusen öffnet, immerhin bekomme ich noch einiges grün zu gesicht … also im Grunde genommen kann man bei so einer Postkarte nur neidisch werden … ;-)

Aber dafür geht es ja morgen nach Düsseldorf. Das Wetter soll wohl auch nicht so schlecht sein. Mal schaun was die Tradedoubler Casino morgen zu bieten hat …

Man sieht sich auf der OMD. :-)

In München ….

Endlich in München angekommen. Erst mal den WLAN-Zugang checken. 10 Euro für 60 Minuten Internetspaß … naja. Gleich werde ich mal lostigern. Abendessen und einen verdammten Regenschirm kaufen. Dabei hab ich gestern noch im Internet nach dem Wetter in München geschaut. War auch Regen angesagt, aber ein Regenschirm mitzunehmen kam mir natürlich nicht in den Sinn …

Radio4SEO

Der SEOnaut hat mich gebeten für Radio4SEO ein kleine Musikdatei mit nem kleinem Sprüchlein aufzunehmen. Glücklicherweise habe ich schon einmal mit Audacity rumgespielt. So das ich mir nicht lange Gedanken um die Technik machen musste, sondern einfach aufnehmen konnte. Hab ein paar Versuche gestartet und hier sind mal 3 Ergebnisse:
- test1.mp3
- test2.mp3
- test3.mp3
Ich würde mal sagen 1 oder 3 … die Entscheidung sei dem SEOnaut überlassen …

Wer nicht reinhören mag, mein Sprüchlein: Moin, Moin, hier ist der Jojo von Internetmarketing News und wir hören Radio4SEO!

Hallo Welt!

Jetzt hab ich grade schon den zweiten Beitrag geschrieben, aber den obligatorischen “Hallo Welt!”-Beitrag möchte ich doch noch kurz bearbeiten. Die meisten Leser hier werden vermutlich mein Blog internetmarketing-news.de schon kennen. Es gibt aber immer mal wieder Themen über die ich eigentlich ein paar Worte schreiben möchte, die aber dort etwas deplatziert wären. Oft weil sie einfach gar nichts mit Internetmarketing zu tun haben, manchmal weil sie damit nur am Rande zu tun haben und ich die Leser damit nicht belästigen möchte. Das wird dann zukünftig hier geschehen. Auf dieser schönen alten Domain. ;-) Die sollte Google seit mindestens 7 Jahren ein Begriff sein, auch wenn hier nie etwas großartiges passiert ist …