Wie man seinen Facebook-Account schrottet!

Ist ganz einfach. Man tüftelt bis tief in die Nacht am E-Mail-Versand an die Mitglieder einer Facebook Applikation. Dummerweise gibt es ein Darstellungsproblem bei Umlauten. Während Gmail die Umlaute richtig darstellt, weigert sich beispielsweise der Thunderbird. Dumm wenn man die täglich 5 erlaubte E-Mails an den eigenen Account schon aufgebraucht hat. Aber man hat ja noch 2 weitere Facebook-Accounts. Beide mit Google Mail-Adresse. Also einfach eine Mail-Adresse umstellen. Ist ja schnell gemacht. Einfach nur die Kontaktdaten verändern, Bestätigungsmail bestätigen und dann noch okay, bei dieser kleinen blauen Infobox auswählen. Fertig. *WAS?* Während man ganz unschuldig auf okay drückt, scannen die Augen doch noch den Text und da steht was von vorhandenem Facebook-Account und nicht mehr erreichbar. Zu spät ….

An dieser Stelle beginnt man nun alles mögliche auzuprobieren. Beispielsweise löscht man die E-Mail-Adresse wieder aus dem Zweit-Account. Aber alles bleibt ohne Erfolg und wie es sich zeigt ist der Erstaccount auch schon in keinerlei Freundeslisten zu finden.

Was kann man jetzt machen? Natürlich geht man die Möglichkeit durch Facebook zu kontaktieren und den Account wieder gradebiegen zu lassen. Aber Support ist ja heutzutage keine Stärke von Internetfirmen mehr. Während ich über die Möglichkeiten nachgedacht habe, bin ich dann auch schnell zu dem Schluß gekommen, dass es das Einfachste ist, einfach einen neuen Account zu eröffnen. Meine 38 Freunde sind in ein paar Minuten wieder eingeladen. Mein Zweit-Account ist glücklicherweise bei allen Applikationen auch Developer, so dass ich mich dort problemlos wieder hinzufügen kann. Nicht auszudenken, wenn das nicht der Fall gewesen wäre. Ich hätte jetzt keine Möglichkeit mehr auf meine eigenen Applikationen zuzugreifen …

So werde ich wohl schon in 1 Stunde wieder einen Facebook-Account im altem Zustand haben. Vielleicht mal davon abgesehen, dass keine der Applikationen mehr installiert ist, aber mal ehrlich. Da war nur eine Unverzichtbare dabei. ;-)

Hier mein neuer Account. Wer mich als Freund hinzufügen möchte, nur zu.

Update: Puh, die ersten 15 von 38 sind benachrichtig. Jetzt bekomm ich ne Facebook-Warnung. Ich würde durch das viele Freunde einladen spammen und mein Account könnte deaktiviert werden. Da leg ich doch besser erst einmal eine Pause ein. Lieber kein Risiko eingehen … ;-) Ist auch so schon peinlich genug ………..

Update: Echt nervig. Jetzt meckert Facebook ständig ich würde spammend und mein Account könnte deaktiviert werden. Dabei muss ich nur noch 3 Personen neu hinzufügen …

Ein Gedanke zu „Wie man seinen Facebook-Account schrottet!“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>